Winter 2017/18? Der Schnee kann kommen!

Bereits haben wir etwas Schneeluft schnuppern dürfen – Alles ist gerichtet und das Pfader Team ist bereit für den grossen Schnee!

Die Gemeinde Lengwil besitzt drei grosse Schneepflüge zum Freiräumen von Strassen. Die Herren Konrad, Tobler und Schmid, führen die Schneeräumarbeiten als Unternehmer mit ihren Traktoren für die Gemeinde Lengwil aus. Für Trottoirs und Plätze kommt zusätzlich noch Daniel Konrad mit kleineren Geräten zum Einsatz. Zur Glatteisbekämpfung, welche ebenfalls durch Daniel Konrad ausgeführt wird, setzt die Gemeinde Lengwil aus ökologischen und wirtschaftlichen Gründen vornehmlich auf das System mit flüssiger Salzsole.

Die Gemeinde Lengwil ist also bereit für den kommenden Winter und dankt den Einsatzkräften jetzt schon im Voraus für ihre geleisteten Einsätze zum Wohle aller.

Nachfolgend einige Punkte zum Winterdienst in der Gemeinde Lengwil:

Appell und Verständnis
Beim Winterdienst gibt es unweigerlich verschiedene Ansichten der Ausführung (Schwarz-bzw. Weissräumung, Salz usw.). Es ist nicht das Ziel, jede Strasse schwarz zu räumen, sondern nach Funktion und Verkehrsbedeutung der Strassen zu unterscheiden. Ein differenzierter Winterdienst ist immer ein Kompromiss zwischen Verkehrssicherheit, Wirtschaftlichkeit und Umweltschutz! Besonders wichtig ist deshalb immer das Verständnis aller Einwohner/innen und vor allem die Bereitschaft, sich den gegebenen Strassenverhältnissen anzupassen! Bei Fragen oder Anregungen können Sie sich beim Ressortverantwortlichen melden.

Schneeablagerungen
Gemäss Artikel 39 Abs. 4 Kantonales Strassengesetz kann bei der Räumung öffentlicher Strassen, Wege und Plätze Schnee auf dem anstossenden Grundstück deponiert werden. Es ist aber nicht erlaubt von Höfen, Vorplätzen etc. Schnee auf öffentliche Strassen, Plätze und Wege zu schaufeln. Selbstverständlich sind die Räumungsequipen bestrebt, den Schnee dort zu deponieren, wo er am wenigsten stört.

Parkieren von Fahrzeugen
Art. 20 der Eidg. Verordnung über die Strassenverkehrsregeln lautet:
„Fahrzeuge sind von öffentlichen Strassen und Parkplätzen zu entfernen, wenn sie die bevorstehende Schneeräumung behindern könnten“. Da die Hauptschneeräumung meistens in den frühen Morgenstunden erfolgt, bitten wir alle Motorfahrzeughalter ihre Fahrzeuge in Garagen oder auf privatem Grund abzustellen. Für Schäden bei der Ausführung von Winterdienstarbeiten lehnt die Gemeinde jede Haftung ab.

Gebüsche und Hecken
Ich weise auch darauf hin, dass Gebüsche, Hecken und Bäume entlang von Strassen zurückgeschnitten werden müssen, da diese mit der Schneelast in die Fahrbahn hineinragen können und so den Winterdienst behindern. Wir danken allen, die diese Arbeit bereits erledigt haben und bitten alle anderen, umgehend die notwendigen Vorkehrungen zu treffen.

Hydranten
Damit die Hydranten auch im Winter jederzeit genügend Löschschutz bieten können, müssen diese jederzeit problemlos zugänglich sein. Also Hydranten bitte nicht mit Schnee zudecken!

Schlittelpisten
Wie im letzten Jahr, wird auf dem Teil der Säntisblickstrasse in Illighausen keine Schlittelpiste mehr zur Verfügung stehen. Dafür kann wiederum die Schlittelpiste hinter der Garage Wild benützt werden. In Oberhofen bleibt alles beim Alten. Auf der Strasse unterhalb der Siedlung Näpflin wird kein Winterdienst ausgeführt und steht somit bei genügend Schnee den Kindern als Schlittelpiste zur Verfügung. Das entsprechende Teilstück wird mit Schildern markiert.

Die Schneeräumequipen bedanken sich bei der Bevölkerung für die Beachtung dieser Anweisungen, welche die Sicherheit sowie eine rationelle und rasche Schneeräumung gewährleisten.

Patrick Jud, Ressort Winterdienst


Meldung druckenText versendenFenster schliessen