Hundesteuer / Hundehaltung

Alle Hunde sind mit einem Mikrochip zu kennzeichnen. Die Implantierung diese Mikrochips wird vom Tierarzt ausgeführt.

Die Hundesteuer beträgt für den ersten Hund Fr. 80.--, für jeden weiteren Hund im gleichen Haushalt
Fr. 130.--.

Diese Abgabe ist vom Halter am Wohnsitz zu entrichten.

Im Weiteren ist zu beachten, dass die Steuerpflicht lediglich dann nicht gilt:

  • Bei Hunden unter 5 Monaten; wird jedoch das Alter von 5 Monaten im Verlaufe des Jahres überschritten, ist dies umgehend der Gemeindekanzlei zu melden.
  • Bei Diensthunden der Armee, der Polizei oder des Grenzwachtkorps.
  • Bei ausgebildeten Sanitäts-, Katastrophen- oder Lawinenhunden.
  • Bei Blindenhunden.

Der Hundehalter hat sich auf der Gemeinde zu melden, wenn der Hund eingeht oder veräussert wird, oder ein anderer meldepflichtiger Hund angeschafft wird. Besten Dank.

Informationen: www.rechtsbuch.tg.ch (Gesetz über das Halten von Hunden 641.2, Verordnung des Regierungsrates über das Halten von Hunden 641.21)

Checkliste Informationen Hundehalter  [PDF, 92.0 KB]


zur Abteilung Einwohnerdienste